Computer, Videospiele und Rechengeräte

In diesem Bereich stelle ich meine Sammlung aus dem Bereich "Computer - Rechenmaschinen - Datenverarbeitung" vor. Zu jeder Firma bzw. Marke gibt es eine eigene Seite, auf der mindestens eine Liste aller vorhandenen Rechner steht. Ich plane, zu jedem Geräte eine eigene Seite mit technischen Daten, Foto und weiteren Informationen zu erstellen. Bei über 100 Geräten wird das jedoch noch etwas dauern.

In der Abteilung "Computer, Videospiele und Rechengeräte" verwende ich folgende Klassifikation meiner Exponate:

Klasse Bedeutung
Dummy Ein Dummy sieht aus wie das richtige Gerät, ist aber ohne Funktion.
eBook Ein eBook (elektronisches Buch) ist ein Computer zur Speicherung von Text. Er kann wie ein Buch benutzt werden.. 
Evaluation Kit Ein Evaluation Kit ist eine Musterplatine zum Austesten eines neuen Bauteils. Bei Prozessoren enthalten sie meist einen kompletten Rechner (CPU, Speicher, Ein-/Ausgabe).
Incircuit Emulator Gerät zum Emulieren einer CPU in einer Schaltung.
Lerncomputer Ein Lerncomputer ist ein Computer für Kinder, mit dem sie die ersten Schritte in die Computerwelt tun. Er wird in der Regel von Spielzeugherstellern hergesellt.
Mobiltelefon Ein Mobiltelefon ("Handy") dient zum Telefonieren ohne Festnetzanschluss.
PDA Ein PDA (Personal Digital Assistant) ist ein Computer von geringer Größe, der zur Verwaltung von Adressen, Terminen, eMails etc. verwendet wird. Er kann meist mit einer Server-Anwendung (z.B. Lotus Notes, MS Exchange) synchronisiert werden und ermöglicht so den Zugriff auf eine Kopie der dort gespeicherten Daten. 
Portable Ein Portable ist ein Computer, in dessen Gehäuse Tastatur und Anzeige (meist LCD oder TFT) eingebaut sind. Häufig enthält das Gehäuse auch eine Stromversorgung (Akku, Batterien), die den Computer von der Netzspannung unabhängig macht.
PC Ein PC ist ein persönlicher Computer, d.h. ein Computer, der gleichzeitig nur von einer Person benutzt wird. Beispiel: CAD-Workstation
POS-Terminal Ein POS-Terminal ist ein spezieller Computer für POS- (Point Of Sales) Anwendungen. Er enthält meist Lesegeräte für Magnetkarten und / oder Smartcards und hat häufig nur eine 10er-Tastatur mit wenigen Funktionstasten.
Rechenmaschine Eine Rechenmaschine ist ein Gerät, welches nur festverdrahtete Rechenoperationen durchführen kann.
Rechenschieber Ein Rechenschieber (Rechenstab) ist ein mechanischer Taschenrechner.
SBC Ein SBC (Single Board Computer) wird z.B. als Steuerungsrechner in einer Maschine oder als Entwicklungssystem benutzt und hat in der Regel keine vollwertige (Schreibmaschinen-) Tastatur und keinen Monitor-Anschluss.
Schachcomputer Ein Schachcomputer ist ein Spielcomputer, der nur das Schachspiel beherrscht. Er ist für diese Anwendung optimiert.
Schreibautomat Ein Schreibautomat ist ein Computer, der nur zum Schreiben von Texten verwendet werden kann. Er hat eine Anzeige (CRT oder LCD) und einen eingebauten Drucker.
Schreibmaschine, elektrisch Bei einer elektromechanischen Schreibmaschine werden die Typhebel durch einen Motor bewegt.
Schreibmaschine, mechanisch Eine mechanische Schreibmaschine arbeitet ohne elektrischen Strom.
Server Ein Server ist ein Computer, der von mehreren Personen (quasi) gleichzeitig (Timesharing) oder im Batch-Betrieb verwendet wird. Dazu sind die Anwender z.B. über Terminals mit dem Server verbunden. 
Eine andere Art Server stellt Netzwerkdienste (Drucker, Netzlaufwerke) zur Verfügung, die von Clients (in der Regel PC's) verwendet werden.
Set Top Box Eine Set Top Box ist ein Zusatzgerät zum Fernseher, welches erweiterte (Multimedia-) Funktionen bietet.
Spielzeug, elektronisch Ein elektronisches Spielzeug enthält eine elektronische Steuerung, ist aber nicht als Computer erkennbar.
Spiel, pseudo-elektronisch Unter dieser Gattung fasse ich alle Spiele zusammen, die als "elektronisch" oder "elektrisch" verkauft wurden, obwohl sie (fast) keine Elektronik enthalten.
SPS Eine SPS (speicherprogrammierbare Steuerung) ist eine Unterart der Steuerungscomputer. Sie wird in einer speziellen Programmiersprache oder mit Symbolen (z.B. für Relais) über ein SPS-Programmiergerät programmiert.
SPS-Programmiergerät Ein SPS-Programmiergerät dient zum Programmieren der SPS.
Steuerungscomputer Ein Steuerungscomputer steuert Anlagen. Er bezieht sein Programm i.d.R. aus einem Festwertspeicher (ROM, EPROM). siehe auch SPS
Tablet Ein Tablet-PC ist ein Computer, der ohne Tastatur (mit einem Stift oder mit den Fingern) bedient wird.
Taschendatenbank Eine Taschendatenbank ist ein Computer von geringer Größe (meist im Scheckkartenformat), der zur Verwaltung von Adressen verwendet wird. Eine Taschendatenbank ist eine einfache Version des PDA.
Taschenrechner Ein Taschenrechner ist eine Rechenmaschine, welche aufgrund ihrer geringen Größe leicht z.B. in einer Aktentasche transportiert werden kann.
Taschenspiel Ein Taschenspiel ist ein Computer von geringer Größe, für den es nur Spiele gibt. Bei den älteren Geräten sind die Spiele fest eingebaut. 
Terminal Ein Terminal (Datensichtgerät) ist ein Ein-/Ausgabegerät zum Anschluss an einen Computer.
Thin Client Ein Thin Client ist ein Computer, der sein Betriebssystem von einem Server bezieht. Er besitzt nur einen eingeschränkten lokalen Speicher (Festplatte / RAM-Disk).
Videospiel Ein Videospiel ist ein Computer, für den es nur Spielprogramme gibt (fest eingebaut oder als Module).
Wohnzimmer-Computer Unter dem Begriff "Wohnzimmer-Computer" fasse ich alle Computer zusammen, die eine Funktion im Wohnzimmer erfüllen, z.B. Festplattenrecorder 
Zahlenschieber Ein Zahlenschieber ist ein Taschen- oder Tischrechner, bei dem die Rechenoperation durch Verschieben von Metallplatten durchgeführt wird.

 

Glossar der verwendeten Abkürzungen:

Abkürzung Bedeutung
CRT Cathode Ray Tube: Kathodenstrahlröhre 
LCD Liquid Crystal Display: Flüssigkristallanzeige
UPN Umgekehrte Polnische Notation. Besondere Art der Eingabe von Rechenoperationen. 
Beispiel: 
Um 3+4 zu rechnen, gibt man bei "normalen" Taschenrechnern nacheinander ein: "3" "+" "4" "=" und das Ergebnis wird ausgegeben.
Bei einem UPN-Taschenrechner gibt man ein: "3" "Enter" "4" "+" und das Ergebnis wird ausgegeben.

 

(c) 2003 - 2009, 2011, 2014, 2015 by Matthias Schmitt, Letzte Änderung: 2015-05-25